BIO in unserer Imkerei.

Die sorgfältig ausgewählten und genehmigten Standorte unserer Bienenvölker liegen im Naturpark Weserbergland in der Nähe von Naturschutzgebieten, biologisch bewirtschafteten Feldern, Streuobstwiesen, Wäldern, extensiv genutzten Flächen und im ökologisch bewirtschafteten Kurpark Bad Pyrmont.

Unsere Bienen leben auf Biowachs, ohne Rückstände von chemischen Medikamenten und Behandlungsmitteln, d.h. auch der Honig ist frei von solchen Stoffen. Wir achten auf die Reinhaltung und den sparsamen Umgang mit Wachs und fördern Naturwabenbau mit dem Ziel einen eigenen Wachskreislauf aufzubauen, damit wir kein Fremdwachs zukaufen müssen.

Die Bekämpfung der Varroamilbe (Parasit der Biene) findet ausschließlich mit biotechnischen Maßnahmen und natürlichen organischen Säuren statt. Chemisch-synthetische Behandlungsmittel sind nicht zugelassen und nicht erwünscht.

Unsere Beuten (Bienenkisten) sind aus Holz von uns selbst gefertigt. Dieses natürliche Material kann später leicht entsorgt werden. Die Bienen erhalten zur Überwinterung Futter aus Bioland-Rübenzucker aus deutscher Biolandwirtschaft und eigenen Honig (kein Futter aus Glukosesirup oder von Gentechnisch veränderten Organismen).

Die Biozertifizierung findet durch eine Kontrollstelle statt und die Imkerei wird jährlich überprüft.

Mit diesen Maßnahmen setzen wir uns nicht nur ein für die Produktion eines hochwertigen Lebensmittels und den artgerechten Umgang mit den Bienen, sondern auch für den Schutz von Umwelt, Natur, Wasser, Böden und den schonenden Umgang mit unseren Ressourcen.

BIO-Honig aus Deutschland
Kontrollstellnr.:
DE-ÖKO-006
Deutsche Landwirtschaft